Bandprogramm zum Jugendgottesdienst in Torgau (08.04.2005)

Nach einiger Zeit waren wir gestern mal wieder ohne Chor unterwegs. "Knockin' on heavens door – Vom Suchen und finden" lautete das Motto eines Jugendgottesdienstes in Torgau, den wir mit der Band musikalisch mitgestalteten. Veranstalter war der dortige EC-Jugendkreis, der Gottesdienst lief im Rahmen der monatlichen Reihe "lumix".

Aufgrund der verschiedenen Arbeitszeiten, konnte sich 15.30 Uhr erstmal nur die Hälfte der Band-Mitglieder und Techniker zum Einladen treffen. Die anderen sollten dann später nachkommen. Knapp 2 Stunden dauerte die Fahrt: eigentlich sind es ja nur 100 km bis nach Torgau, doch was hier in der Gegend stellenweise unter "Bundesstraße" läuft – nun ja. Jedenfalls waren dann bei unserer Ankunft kurz vor 6 noch 1 1/2 Stunden Zeit bis zum geplanten Gottesdienstbeginn. Durch die Benutzung der hauseigenen PA konnten wir beim Aufbauen einiges an Zeit einsparen. Der Soundcheck kam dennoch etwas zu kurz, einige kleinere Probleme ließen sich dann aber während des Gottesdienstes schnell beheben.

Mit 15 Minuten Verspätung ging 19.45 Uhr endlich los. Vor um die 100 Leuten begann die Veranstaltung passend zum Titel mit "Knockin' on heavens door", wobei schon fleißig mitgesungen wurde. Ein sehr abwechslungsreiches Programm mit Anspiel, Publikumsaktion, gemeinsamen und Vortragsliedern folgte. Die Predigt hielt Dominique, der vor allem mit humoristischen Einlagen glänzte. Eine Wiederaufführung erlebte erstmal seit einigen Jahren unser Lied "Fliegen", ein Duett von Andreas und Kerstin.

Es folgte eine kurze Pause, in der Getränke und Snacks angeboten wurden. Danach gab es ein kleines Konzert von uns. Die Verspätung zum Zeitplan betrug zu diesem Zeitpunkt schon 30 Minuten, so dass wir unser geplantes Set etwas kürzen mussten. Neben den "üblichen Verdächtigen" gab es auch zwei Premieren: der neue Opener "In Heavenly Armour" (aus "Singt von Jesus", Band 3) und das aus "Menschenfischer" bekannte "Gethsemane" in der aufgepeppten Band-Version. Zwar hatten viele Besucher die Veranstaltung zu diesem Zeitpunkt aufgrund der fortgeschrittenen Zeit schon verlassen, dennoch war es denke ich ein gelungener Auftritt. Und da solche "band only"-Konzerte ja bei uns eher die Ausnahme sind, ist das (noch) nicht unbedingt selbstverständlich...

Nach dem Abbauen, einigen Gesprächen und einem verspäteten Abendbrot machten wir uns schließlich 23.15 Uhr auf die Heimfahrt. Die ging etwas schneller als die Hinfahrt, und um viertel zwei war alles wieder an seinem gewohnten Platz verstaut. Ein Auto allerdings hatte mit einigen Orientierungsschwierigkeiten zu kämpfen, und traf erst 'ne knappe Stunde später wieder in der Heimat ein... Einen herzlichen Dank nochmal an die Veranstalter für die Einladung, die freundliche Aufnahme und die Verpflegung! Unser nächster Auftritt findet am 01. Mai in Hartsmannsdorf statt, dann wieder mit Chor.

Martin


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben