Aufführung von "A chance to change" in Pleißa (24.06.2007)

Eine Woche nach der "Jedermann"-Premiere war es wieder Zeit für etwas Gospelmusik. Dabei waren wir in Pleißa zu Gast, wo 2006 das bisher letzte "Menschenfischer"-Konzert stattgefunden hatte. Diesmaliger Anlass war das Pleißaer Dorffest, an welchem sich die Kirchgemeinde mit einem Zeltgottesdienst beteiligte. In leicht überarbeiteter Form kam es so nach fünf Monaten Pause zu einer weiteren Aufführung von "A chance to change".

Dem recht zeitigen Beginn um 9.30 Uhr war ein entsprechend früheres Aufstehen geschuldet, so dass die am Aufbau Beteiligten anfangs noch recht müde aus der Wäsche schauten. Eventuelle Schlafanfälle wurden am Ort des Geschehens angekommen allerdings durch die Hinterlassen der Festbesucher vom Vorabend verhindert, da man ständig diversen Bierlachen ausweichen durfte und den entsprechenden Gerüchen ausgesetzt war. Auch die gefühlten 1.398.654 Fliegen im Zelt beschleunigten die Vorbereitungen immens. Wir widmeten uns vor Konzertbeginn dann nämlich lieber dem im Pfarrhaus zur Verfügung gestelltem Kaffee und Kuchen (sehr lecker, vielen Dank nochmal!).

Sicherlich auch Dank des guten Wetters, mit welchem nach der verregneten Woche nicht unbedingt zu rechnen war, hatten sich zu Beginn des Gottesdienstes weit über 100 Besucher aus allen Altersgruppen im Festzelt eingefunden. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Müller und einem gemeinsamen Kanon (passend zu den Bedingungen "Vom Aufgang der Sonne") war unser Auftritt an der Reihe. Zunächst hatte das Fehlen von insgesamt 7 Sängerinnen/Sängern noch für etwas Bauchschmerzen gesorgt, doch es wurde schnell deutlich, dass wir auch in der verringerten Besetzung einen guten Sound auf die Beine stellen konnten. Das Publikum ließ sich schnell begeistern, zollte nach jedem Lied Applaus und sang oder klatschte stellenweise fleißig mit. In die Aufführung war eine kurze Andacht über Psalm 103 eingebettet, das entsprechende Lied ("Lobe den Herrn, meine Seele") wurde wieder mit der Gemeinde gemeinsam gesungen. Nach einem kräftigen Schlussbeifall bildete "Oh, happy day" den Abschluss eines gelungenen und ansprechenden Gottesdienstes. Es folgten zahlreiche Gespräche mit den Besuchern sowie die Einladung, bald wieder ein Konzert in Pleißa durchzuführen – dieser werden wir natürlich gerne nachkommen!

Martin


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben