Uraufführung von "A chance to change" in der
Kirche Hartmannsdorf (07.12.2014)

Die Adventszeit ist da, und mit ihr ein neues Weihnachtsprogramm von Adora. Wobei – so ganz neu war es in diesem Jahr dann doch nicht. Zumindest der Titel "A chance to change" dürfte bekannt sein, steht er doch seit 2006 für unser Gospelprogramm. Schon damals waren wir in der Weihnachtsaison mit dem Stück unterwegs gewesen, dass seitdem aber mehrfach erweitert und ergänzt wurde und nun potentiell mehr als zwanzig Lieder umfasst. Davon wurden neun ausgwählt, zwei von ihnen hatten schon 2006 zum Programm gehört. Die übrigen sieben wurden teilweise bereits bei verschiedenen Gelegenheiten in den vergangenen beiden Jahren präsentiert, drei komplett neu eingeübte gab es aber auch, etwa das von Martin selbst verfasste Titellied. Auch die Zwischentexte wurden neu geschrieben, so dass auch für denjenigen, der das Programm schon einmal gehört hatte, genug Unbekanntes dabei gewesen sein dürfte.

Die Uraufführung fand, nachdem wir uns im vergangegen Jahr dafür einmal nach Topfseifersdorf begeben hatten, nach 2008, 2011 und 2012 zum vierten Mal in der Kirche zu Hartmannsdorf statt – unser neunter Auftritt dort seit 2005. Das Besetzungskarussell hat sich seitdem doch um die eine oder andere Runde gedreht (ein Blick auf die damaligen Bilder lohnt), und diesmal reisten wir mit einer besonders kleinen Mannschaft an. Zwölf Sänger sind am Stück beteiligt (diesmal waren es gar nur elf, da Pauline erkältungsbedingt passen musste), instrumental beschränken wir uns ganz auf das Klavier. Der einzelne ist damit natürlich umso mehr gefordert – eine Aufgabe, die trotz komplizierter Stimmen und Abläufe aber alle sehr gut meisterten. Das fanden auch die etwa 80 Gottesdienstbesucher am Morgen des zweiten Advent. Den Besuch im nächsten Jahr haben wir dann entsprechend gleich festgeklopft.

Martin

- Kommentar abgeben (externer Link)

nach oben