Aufführung von "Jedermann" in der Kirche Erdmannsdorf (10.01.2010)

Nach zwei Aufführungen des Weihnachtsprogrammes Für alle Zeit... in den vergangenen Tagen, stand am zweiten Januar-Wochenende die erste Darbietung des "Jedermann"-Musicals im neuen Jahr auf dem Programm. Die Witterungsbedingungen hatten sich im Vergleich zum Konzert in Chemnitz zwei Tage zuvor nicht gerade gebessert. Im Gegenteil, Sturmtief "Daisy" hatte weiterhin für frostige Kälte und ergiebigen Schneefall gesorgt, auch wenn es nicht ganz so schlimm kam wie verschiedentlich angekündigt - vorsorgliche Hamsterkäufe beispielsweise erwiesen sich glücklicherweise als überflüssig. Nichtsdestoweniger war das Wetter weit davon erntfernt, eine gemütliche Fahrt erwarten zu lassen, zumal auf dem Weg zum Auftrittsort Erdmannsdorf einige beträchtliche Steigungen überwunden werden mussten. Nach einem ausgiebigen Telefonmarathon mit den Veranstaltern im Vorfeld wurde aber beschlossen, das Konzert den Unabwägbarkeiten zum Trotz stattfinden zu lassen.

Schließlich hatte es auch einige Zeit gedauert, bis wir wieder einmal am Fuße der Augustusburg zu Gast sein konnten. Im November 2004 hatte die Band – damals noch mit Janek am Sechssaiter – dort einen Gottesdienst ausgestaltet. Diesmal war also auch der Chor mit dabei und konnte die hervorragende Verpflegung, die uns die Erdmannsdorfer zubereitet hatten, sowie die Vorzüge einer mit Holz befeuerten Ofenheizung genießen. Und obwohl die Bedingungen vor der Kirche eher zum Zuhausebleiben animierten, fanden sich knapp 150 Zuschauer zum Konzert ein. Sie konnten eine äußerst gelungene Aufführung erleben, von der zweimonatigen "Jedermann"-Pause war nichts zu merken. Einige zum Jahreswechsel getätigte technische Neuanschaffungen wie eine Nebelmaschine Marke "Martin" erhöhten die Qualität des Dargebotenen zusätzlich, der Sound stieß allenthalben auf Begeisterung. Langanhaltender Applaus zum Abschluss, viele persönliche Gespräche und die Abnahme zahlreicher DVDs kündeten vom Erfolg des Konzerts. Und vielleicht dauert es ja diesmal nicht ganz so lange bis zum nächsten Auftritt...

Martin


Fotografiert hat der Lutz:


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben