Uraufführung von "Jedermann" in der Nikolaikirche Löbau (16.06.2007)

Bereits Mitte 2005 hatten sie begonnen, die Proben zu einem Nachfolge-Programm für "Menschenfischer". Erstmals seit der Übernahme des Songwritings durch Andreas 1996 stand bei einem neuen Großprojekt keine biblische Geschichte im Mittelpunkt, vielmehr diente diesmal ein klassischer Stoff der Literaturgeschichte als Vorlage – die Erzählung von Jedermann. Nach den guten Erfahrungen mit Projekten wie "Verloren? Gefunden!" und "Ankunft", in denen die Musik durch Spielszenen unterstützt wurde, wagten wir uns noch weiter in die Gattung "Musical" vor: der Schauspielanteil des Stückes steht nahezu gleichberechtigt neben dem musikalischen. Erschwert durch zahlreiche personelle Veränderungen und unterbrochen durch das Einstudieren zweier Weihnachtsprogramme, nahm die Vorbereitungszeit schließlich fast zwei Jahre in Anspruch. Am vergangenen Wochenende jedoch war es endlich soweit: "Jedermann – Das Musical" feierte seine Premiere in der Nikolaikirche Löbau. Der Auftritt stellte zugleich unseren ersten Ausflug in die Lausitz dar. Organisiert wurde er von Ulrike Kaden, die von 2000 bis 2003 bei uns im Chor mitsang und nun in Löbau als Gemeindepädagogin tätig ist.

Der Wochenendausflug begann am Samstag vormittag mit einer problemlosen Anreise und mündete zunächst in den langwierigen Bühnenaufbau. Im Vorfeld hatte es einige Neuanschaffungen geben müssen, um die Inszenierung in ansprechender Art und Weise darbieten zu können. Neben einer Reihe von Funkmikrofonen und einem Spot-Scheinwerfer handelte es sich dabei um ein Traversensystem, mit welchem der Einsatz der aus mehreren Ebenen bestehenden Hintergrunddekoration (erneut von unserer Haus- und Hofdesignerin Ute gestaltet) und die Bühnenmikrofonierung gewährleistet werden sollten. Der erstmalige "richtige" Einsatz (nach ersten Versuchen bei den letzten Proben) erforderte naturgemäß eine etwas längere Einarbeitungszeit. In der Nikolaikirche war darüber hinaus ein großes Podest installiert worden, welches wir natürlich gern nutzen und das das Bühnenbild noch eindrucksvoller erscheinen ließ. Unterbrochen wurde der Aufbau von einer Führung durch die Löbauer Altstadt und einem leckeren Mittagessen.

Das Konzert selbst begann am Abend um 19 Uhr. War der Besucherzustrom zunächst noch recht spärlich ausgefallen, kam mit dem Ende des Glockenläutens noch ein ganzer Schwung Zuschauer in die Kirche, so dass schließlich reichlich 100 Gäste anwesend waren. Mit etwas Verspätung traf auch ein Team des Löbauer Regionalfernsehens ein. Trotz großer Aufregung im Vorfeld lief beim Auftritt, von den üblichen kleineren Verspielern und -sprechern abgesehen, fast alles glatt. Eine weitere Premiere stellte der Einsatz von Michi am Klavier dar, wobei er seine Aufgabe mit Bravour löste. Auch die ungewohnte Aufstellung mit der Band vor der Bühne und somit vor dem schauspielerischen Geschehen bereitete keine Probleme. Und das dem Publikum die Aufführung ebenso viel Freude bereitete wie uns, war am langanhaltenden Applaus im Anschluss deutlich zu spüren.

Die Nacht verbrachten wir im Freizeitheim der Kirchgemeinde, wobei natürlich noch lange zusammengesessen und der Tag ausgewertet wurde. Am Sonntag vormittag unterstützten wir den Gottesdienst in der Nikolaikirche musikalisch, stellenweise im Duett mit Orgel und Kantor. Neben einigen Lobpreisliedern wurden mit "Refiners Fire" und "Oh Happy Day" noch zwei Gospels vorgetragen. Höhepunkt des Gottesdienstes war ein sehr intensives pantomimisches Anspiel zum Thema Vergebung, gestaltet durch die Junge Gemeinde. Im Anschluss an die Veranstaltung stand noch der Abbau auf dem Programm, bevor wir uns nach einem gesegneten und sehr schönen Wochenende wieder auf den Heimweg machten. Einen herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren (stellvertretend sein nochmals Ulli genannt).

Martin


Die Bilder direkt vom Konzert sind leider etwas unscharf, sollten aber ausreichen, um einen ersten Eindruck zu vermitteln:





(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben