Uraufführung von "Weil du uns liebst" in der Kirche Hartmannsdorf (06.12.2015)

Mit unserem zweiten Auftritt in Hartmannsdorf in diesem Jahr nach der Aufführung von "Verloren? Gefunden!" im März wurde die in den letzten Jahren etablierte Tradition der Uraufführungen unserer Weihnachtsprogramme im Nachbarort fortgeführt. Etwa 80 Gottesdienstbesucher hatten sich am Morgen des zweiten Advent aufgemacht und erlebten eine gelungene Premiere. Nachdem wir zuletzt auf mehr oder wenige bekannte Gospels anderer Komponisten zurückgegriffen hatte, stammt "Weil du uns liebst" komplett aus der Feder von Kerstin. Im Gegensatz zu den instrumental reduzierten Stücken der jüngeren Vergangenheit ist diesmal (bis auf Flo) die komplette Band mit dabei, die musikalische Bandbreite also um einiges breiter: rockigere Passagen wechseln sich mit ruhigeren Tönen ab. Auch der Chor tritt in größerer Besetzung auf als zuletzt: bei den Männern singt erneut Lutz mit, zudem wechselt Samuel vom Mischpult auf die Bühne. Bei den Frauen dürfen wir Anne und Silke als Neuzugänge begrüßen. Insgesamt kommen wir so auf 20 Beteiligte vorn und zwei an der Technik, eine zu den Großprojekten wie "Verloren? Gefunden!" vergleichbare Anzahl. Inhaltlich steht dabei das persönliche Erleben von Weihnachten im Mittelpunkt, und die Bedeutung, welche die Geburt von Jesus Christus für jeden ganz individuell haben kann. In der ersten Hälfte des Stücks bezieht sich dies auf die Protagonisten der biblischen Weihnachtsgeschichte, etwa einen der Hirten, die vor Jesus an der Krippe stehen. Die Lieder der zweiten Hälfte bieten dann Anknüpfungspunkte für die Menschen von heute angesichts persönlicher Herausforderungen und Zweifel. Verbunden werden die Stücke durch Lesungen darauf bezogener Texte.

Martin

nach oben