Aufführung von "Menschenfischer" in der LKG Döbeln (07.11.2004)

Nach einer Konzertpause von mehr als einem Monat (Band) bzw. 3 Monaten (Chor) fand gestern in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Döbeln ein weiterer Auftritt mit "Menschenfischer" statt. Im Jahr 2002 war das Gemeinschaftshaus vom Hochwasser betroffen gewesen, unser Bassking war dann berufsmäßig an der Renovierung beteiligt und hatte unser Kommen klargemacht. Schlussendlich hat's etwas länger gedauert bis ein Termin gefunden werden konnte, aber das ist ja nichts unübliches bei uns... ;)

10 Uhr war der Startpunkt für's Einladen, diesmal waren wir ziemlich viele so dass alles gaaaanz schnell ging. Mit dem Transporter und zwei Vans / Kleinbussen / whatever ging es dann ab nach Döbeln. Die Fahrt war schnell vorbei, die Parktplatzsuche dauerte dafür etwas länger. Im Gemeinschaftshaus wurden wir schon erwartet, vorm Mittagessen mussten wir allerdings noch etwas arbeiten. In einer reichlichen Stunde standen Anlage und Bühnenbild – das dürfte ein neuer Rekord sein" Anschließend machten wir uns über Kartoffelsalat und Wiener her. Der erste Soundcheck ließ noch etwas zu wünschen übrig, da der Gemeinschaftssaal eine kirchen-ähnliche Akustik besaß und somit die Einstellung etwas verkomplizierte. Also waren wir noch gut beschäftigt, bis gegen 14 Uhr dann der Rest vom Chor eintrudelte.

Auch hier hieß es zunächst Einsingen, bevor wir uns auf Kaffee und Kuchen stürzen konnten. Kleckerweise trafen die ersten Zuschauer ein, der "große Ansturm" begann dann aber erst fünf Minuten vor eigentlichem Konzertbeginn. 50 bis 60 Leute werden es schließlich gewesen sein. Nach dem obligatorischen Beginn mit "Adora" (wobei sich der verantwortliche Pianist den einen oder anderen Patzer erlaubte...) und einer kurzen Begrüßung ging es mit dem eigentlichen Programm los. Das letzte "Menschenfischer"-Konzert war ja bekanntlich Anfang August in Bad Brambach über die Bühne gegangen, die lange Pause merkte man uns zunächst auch an. Die Unsicherheit viel aber mehr und mehr ab, trotz einiger Schnitzer ("In welchem Bund musste ich nochmal das Solo spielen??"). Das Publikum honorierte unsere Darbietung denn auch mit einem langen Applaus, als Zugabe gab es entsprechend der hervorragenden Akustik natürlich "Almighty" sowie im Anschluss noch ein kleines Mitsinglied.

Nach dem Konzert war es Zeit für eine Weltpremiere: nach mehrmonatiger Arbeit fanden die ersten "Menschenfischer"-CDs neue Besitzer. Beim Abbauen erhielten wir noch Hilfe von mehreren Konzertbesuchern, also war der ganze Krempel schnell wieder in den Autos verschwunden. Die Rückfahrt war bei strömenden Regen und Dunkelheit nicht ganz so lustig, das Ausladen natürlich auch nicht. Aber es half ja alles nix, dass musste auch erledigt werden. Kurz nach 19 Uhr war's dann auch geschafft.

Insgesamt also ein gelungener Tag, nochmals vielen Dank an die Döbelner für die herzliche Aufnahme. Dieses Wochenende geht es dann mit dem Band-Auftritt in Erdmannsdorf weiter.

Martin


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

- Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)
- Zeitungsartikel zur Veranstaltung (interner Link zur Rubrik "Presse")

nach oben