Aufführung von "Menschenfischer" in der LKG Wittgensdorf (13.03.2005)

Nach zwei Auftritten mit unseren Weihnachtsprogrammen in den Jahren 2002 und 2003, waren wir nun erstmals mit einem "regulären" Stück im "Haus der Begegnung" der Landeskirchlichen Gemeinschaft Wittgensdorf zu Gast. Am gestrigen Sonntag erlebte dort die (leicht) aufgemotzte Version von "Menschenfischer" ihre Premiere.

Allerdings gab es schon im Vorfeld einige Probleme. So fiel nahezu der halbe Sopran aus Krankheitsgründen aus, und auch Drummerin Kerstin hatte es am Tag zuvor noch richtig erwischt – was für sie aber kein Grund war den Auftritt zu verpassen. Bei frostigen Temperaturen ging es unter ständiger Ausrutschgefahr um 15.30 Uhr mit dem Einladen an der Gemeinschaft los. Nach kurzer Fahrt mussten wir in Wittgensdorf angekommen leider feststellen, dass unser üblicher Parkplatz den Schneemassen zum Opfer gefallen und somit unbefahr- und unbegehbar war. Es gab also beim Ausladen ein paar zusätzliche Meter zu bewältigen. Der Aufbau verlief dann glatt, nur die Deko-Wand musste aufgrund eines fehlenden Imbus-Schlüssels noch etwas auf sich warten lassen und die Sicherung verabschiedete sich einmal, da Ton und Licht versehentlich am selben Stromkreis hingen... Nach dem pünktlichen Eintreffen des Chores um 18 Uhr, sorgte der Soundcheck für einige graue Haare. Schließlich bekam Techniker André aber eine gute Mischung hin, wie im Anschluss an das Konzert mehrheitlich zu vernehmen war.

Um 19.30 Uhr fiel der Startschuss für das erste "Menschenfischer"-Konzert diesen Jahres. Zahlreiche choreographische Elemente waren bei den letzten Proben waren bei den letzten Proben eingeübt worden und wurden nun im mit ca. 50 Besuchern gut gefüllten Gemeinschaftssaal im "Haus der Begegnung" erstmals präsentiert. Dieser Teil der Aufführung klappte sehr gut, musikalisch und textlich gab es dafür einige Pannen: Andreas' Gitarre machte zwischenzeitlich Macken und die Tastenfraktion zeigte sich recht fehleranfällig . Es bleib jedoch ein überwiegend positiver Gesamteindruck, wie sich im Anschluss an das Konzert mit einem herzlichen Applaus und im Gespräch mit dem Publikum zeigte. Den Abschluss des Abends bildete mit "Steht auf und lobt unsern Gott" ein gemeinsames Lied.

Der Abbau ging schnell von der Hand – kein Wunder, schließlich wollten bei der Kälte alle wieder schnell nach Hause ins Warme. Schon am Freitag gibt es das nächste Konzert, "Ankunft" im Don Bosco-Jugendwerk in Burgstädt.

Martin


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben