Aufführung von "Alles Zufall, oder?" bei der Blau-Kreuz-Arbeit Chemnitz (07.01.2011)

Rrrrrums, diesmal fielen nicht nur die üblichen und dem Spiel entsprechenden Stühle, als die kleinen Weihnachtsasylanten Hottes Musikkneipe, die diesmal im Saal der Blau-Kreuz-Arbeit Chemnitz aufgebaut war, betreten. Gleich der ganze Kleiderständer kippte und riss Kabel mit sich. Für den Moment gab es wirklich kein Licht und auch der Schneemaschine fehlte der Saft. Doch getreu unserem Motto "live is live" konnte alles schnell wieder gerichtet werden. Die Darsteller blieben in ihren Rollen und für die Zuschauer musste es scheinen, als sei alles so gewollt.

Unseren Zuhörern - wie in jedem Jahr waren Familien gekommen, aber auch einzelne Personen - konnten wir die Botschaft des Stückes besonders nahe bringen. Fast atemlose Stille herrschte über die rund 90 Minuten der Aufführung von "Alles Zufall, oder?", denn für jeden war ein besonders einprägsames Bild, eine besonders mit eigenen Erlebnissen behaftete Szene dabei. Denn jedes Mitglied gerade dieser Gemeinde weiß um die vielen Steine im Weg des Lebens, um die vielen Zufälle, die vielleicht keine sind. Das Liedzitat "und in der tiefsten Not Gott Menschen uns zu Hilfe schickt" kam hier auf sehr fruchtbaren Boden.

Ute

Kommentar abgeben (externer Link zu unserem Blog)

nach oben