Kapitel 8: Habt ihr gehört von Jedermann? (2007/08)

Nach fast zweijähriger Vorbereitungszeit war es im Juni 2007 endlich soweit: unser neues Programm "Jedermann – Das Musical" feierte in Löbau seine Premiere. Wie bereits am Titel erkenntlich, setzten wir den Musical-Gedanken erstmals in der Bandgeschichte konsequent um – die Schauspielszenen nehmen hier, anders als noch bei Projekten wie "Verloren? Gefunden!" oder "Ankunft" einen nahezu ebenso großen Raum ein wie die musikalischen Elemente. Personell holten wir uns zu Beginn des Jahres nochmals Verstärkung in Form von Christian Günther. Auch technisch musste wieder aufgerüstet werden: neben mehreren Funkmikrofonen und einem Spot-Scheinwerfer wurde ein Traversensystem zum Einsatz der aus mehreren Ebenen bestehenden Hintergrunddekoration (erneut von Ute gestaltet) und zur Bühnenmikrofonierung angeschafft.


Band und Chor in der "Jedermann"-Besetzung

Parallel gab es weitere Auftritte "A chance to change" gab, beispielsweise bei einem Zeltgottesdienst in Pleißa und später im Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Taura. Anfang September war es außerdem wieder an der Zeit, mit der Vorbereitung auf Weihnachten zu beginnen. Anlässlich des Paul-Gerhardt-Jahres begannen wir unter dem Titel "Ich steh an deiner Krippen hier", Advents- und Weihnachtslieder des bedeutenden Dichters in eine aktuelle Form zu bringen. Der Ableistung seines Zivildienstes wegen konnte Raphael dabei nicht mehr mitwirken. Trotz einiger Schwierigkeiten bei den Vorbereitungen feierte das Programm im Dezember eine gelungene Premiere und wurde in den folgenden Wochen in Burgstädt, Wittgensdorf, Chemnitz und Taura präsentiert. Zudem fanden in der zweiten Jahreshälfte weitere Aufführungen von "Jedermann" in Rabenstein, Burgstädt, Hartmannsdorf und Claußnitz statt.

Ganz im Zeichen das Musicals standen auch die Auftritte im Frühjahr 2008, die uns u.a. wieder in etwas weiter entfernte Gefilde führten. Bei einer kleinen Tournee um Pfingsten herum spielten wir innerhalb von 15 Tagen vier Konzerte in vier verschiedenen Bundesländern: Sachsen (Burgstädt), Sachsen-Anhalt (Elbingerode), Niedersachsen (Zellerfeld) und Hessen (Babenhausen). Die Aufführung in Burgstädt im Rahmen der Kulturwoche war dabei eine ganz besondere, denn hierbei wurde unsere erste DVD mitgeschnitten! Ursprünglich sollte die Veranstaltung im Rathausinnenhof stattfinden, musste aufgrund schlechten Wetters aber in den Ratssaal verlegt werden. Dessen räumliche Kapazitäten waren dem Zuschaueransturm am Abend allerdings kaum gewachsen, so dass viele das Programm von draußen verfolgen mussten. Trotz des enormen Aufwands mit dem Einsatz von drei Kameras und Headsets für alle Darsteller sowie den zugehörigen Technikern machte der Abend sehr viel Spaß.

Rechtzeitig zu unserem Jubiläumskonzert "Was mir bleibt bist du" anlässlich des 35jährigen Bestehens von Band & Chor Anfang September, war die Produktion der DVD abgeschlossen. Im Anschluss an einen bewegenden Abend in der Stadtkirche, bei dem viele Ehemalige mit im Publikum saßen und für ein gemeinsames Lied mit auf die Bühne kamen, konnten wir die Veröffentlichung feiern. Auch zu Weihnachten spielten wir unter dem Titel "Begegnungen" eine Zusammenstellung von bereits bekannten Liedern, diesmal aus unseren zahlreichen Weihnachtsprogrammen. Aufführen fanden in Hartmannsdorf, Taura, Wittgensdorf, Chemnitz (2x) und Burgstädt (ebenfalls 2x) statt.

nach oben