Vorlage: Wikimedia Commons / Dominik Schäfer | Lizenz: CC BY-SA 3.0

Kyrie


Vorlage: Shutterstock 63323464 / luxorphoto

Die Sammlung "Kyrie", 1938 erstmals veröffentlicht, gehört zu den eindrücklichsten Zeugnissen des Dichters Jochen Klepper (1903-1942). In ihr spiegeln sich Hoffnung und Gottvertrauen, aber auch Leid und Verzweiflung angesichts der zunehmenden Repressionen durch die NS-Diktatur. Aufgrund der drohenden Deportation von Ehefrau und Tochter scheidet die Familie 1942 gemeinsam von eigener Hand aus dem Leben.

Die geistlichen Lieder aus "Kyrie" wurden durch verschiedene Komponisten in Töne gesetzt und haben in unterschiedlichen Fassungen Eingang in das evangelische Gesangbuch gefunden. Ein Teil der Sammlung ist explizit der Advents- und Weihnachtszeit gewidmet. Eine Auswahl der entsprechenden Stücke, ergänzt um Passagen aus den von Kleppers Schwester Hildegard postum herausgegebenen Tagebuchbänden "Unter dem Schatten deiner Flügel" (1956) und "Überwindung" (1958) sowie der Gedichtsammlung "Ziel der Zeit" (1962), werden von Band & Chor ADORA zu Weihnachten 2013 in neuen Vertonungen zu Gehör gebracht.

- Texte nach: Jochen Klepper, Kyrie. Geistliche Lieder, 8. Aufl., Witten / Berlin 1957
- Musik und Bearbeitung: Martin Munke
- Uraufführung am 08.12.2013 in Topfseifersdorf
- insgesamt 7 Aufführungen zwischen Dezember 2013 und Januar 2014

- Gitarre: Andreas Munke
- Bass: Florian Hößler
- Klavier: Martin Munke


Livemitschnitte auf YouTube:



nach oben


1a. Kyrie
(Text: liturgisch, Melodie und Satz: Jacques Berthier)

1b. Du bist als Stern uns aufgegangen

2. Die Nacht ist vorgedrungen

3. Wer warst du, Herr

4. Kyrie

5. Sieh nicht an, was du selber bist

6. Nun ruht doch alle Welt

7. In jeder Nacht, die mich bedroht

7b. Kyrie
(Text: liturgisch, Melodie und Satz: Jacques Berthier)

nach oben